Lembach – Dillendorf – Bonndorf – Münchingen – Lembach

 

Lembach

Wozu denn in die Ferne schweifen… 12 km entfernt liegt das kleine Dorf Lembach. Von hier starte ich zur heutigen Wanderung. Bereits im Dorf steigt der Weg an, zum Tal hinaus. Der Weg ist besäumt mit gelben Blumen. Nach 3.5 km und 80 m rauf und 90 m runter ist bereits Dillendorf erreicht. Hier verbrachte der Schleitheimer Künstler Emil  Meyer einen grossen Teil seines Lebens. Einige Mosaike zeugen noch von seinem Wirken. Ausserhalb steigt die Strasse wieder an. Ein toter Salamander liegt auf der Strasse. Über grüne Wiesen und Äcker verläuft die Strecke auf guten Wegen Richtung Bonndorf. Hier mache ich im Gasthaus zum Kranz meine Mittagspause. Auch hier in Bonndorf zieren einige Mosaike von Emil Meyer die Häuser.

Blick über die Wutachschlucht
Mohn im Kornfeld
Münchingen
Buschröschen

Durch das Gewerbegebiet starte ich zum Rückweg. Dieser führt zuerst in Richtung Wutachschlucht, biegt dann aber ab nach Osten ab. Nach einer Waldpassage  führt die Strasse nach Münchingen. Von hier wird der Blick frei über die Wutachschlucht hinweg. Nach dem zur Gemeinde Wutach gehörenden Ortsteil Münchingen steigt der Weg an zum Dillendorfer Buck. Die Getreidefelder sind mit rotem Mohn übersät und entlang des Weges blühen Buschröschen. Auf der Hocheben führt der Weg zurück, bis zur Strasse, die wieder nach Lembach runter führt.
Und hier das Video dazu.

 

Plan 13-6-19
Dieser Beitrag wurde unter Regionale Touren abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Lembach – Dillendorf – Bonndorf – Münchingen – Lembach

  1. Fischer Rsmarie sagt:

    Danke für die schönen Bilder mit den vielen Blumen !
    ( die Chueh hät dir aber tüüf id d Auge glueget )
    Liebe Grüsse Rosmarie Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.