16 Aldeanueve de Camino – Calzada de Béjar

Dienstag 1. April 2014                       24.8 km

Heute Morgen konnte ich kaum aufstehen. Mir taten alle Knochen weh. Um halb neun hatte ich alles gepackt und machte mich auf den Weg. Bei der Bank wollte ich noch Geld abheben, aber es funktionierte nicht. Auf der Landstrasse führte der Weg zum nächsten Ort, nach Baños de Montemayor. Das Laufen fiel mir noch nie so schwer. Zum Glück blies der Wind oder Sturm von hinten oder seitlich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

15 Carcaboso – Aldeanueve de Camino

Montag 31. März 2014                      40.6 km

Als ich um halb acht nach draussen ging, war es noch stockdunkel. Ich musste mich zuerst über den Weg schlau machen. Nach GPS-Angaben musste ich nochmals zurück und dann nach links. Am Ortsrand wartete ich noch fünf Minuten bis man was sehen konnte. Es gab am Anfang gleich zwei Varianten. Die schönere wäre 1.4 km länger gewesen. In Anbetracht der Länge der heutigen Etappe entschied ich mich für die kürzere. Der Weg führte wieder durch Dehesas, Weideland mit Eichen und Büschen. In der vergangenen Nacht Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

14 Grimaldo – Carcaboso

Sonntag 30. März 2014             37.8 km

Die Betten in der Herberge hingen stark durch. In der Nacht musste ich eine Wolldecke zusammenlegen und in die Mitte der Matratze legen, damit ich nicht so tief einsank. Danach war‘s gleich besser. Um acht lief ich los. Die Bar war nicht offen, entgegen der Aussage des Wirts vom Vorabend. Wahrscheinlich hatte er seine Uhr nicht umgestellt. Durch den Ort raus, unter der Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

13 Albergue de Alcántara – Grimaldo

Samstag 29.März 2014           23.4 km

Die Daunendecke konnte ich in der Nacht meistens weglassen. Ich schlief gut. Am Morgen trank ich einen Kaffee, der bereitstand und ass 2 Gebäcke. Nach acht marschierten wir alle drei los. Die Strecke führte gleich einen Berghang hinauf. Mein Tempo ist höher als das der beiden Frauen und so lief ich wieder alleine. Der Regen hatte etwas zugenommen. Aber immer noch erträglich. Zwischen Ginsterbüschen und Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

12 Cáceres – Albergue Alcántara

Freitag 28. März                   34.3 km

Um sechs Uhr läutete der Wecker. Ich hatte genügend Zeit um alles in Ruhe zusammen zu packen. Aus Cáceres war ich ziemlich schnell raus und zwar auf der Parallelstrasse zu derjenigen in der wir 2010 im Hotel waren. Ich weiss noch genau, dass ich in der Nähe der Stierkampfarena einen Parkplatz fand. Auf der Strasse traf ich niemanden. Erst auf der grossen Strasse kam langsam Verkehr auf. Zuerst ging’s ein paar Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Ruhetag in Cáceres

Donnerstag 27. März 2014

Ich schlief nicht so gut. Vermutlich war es zu warm. In der Nacht war ich mal aufgestanden und habe die Wäsche, die über dem Heizkörper lag, zusammengelegt. Um acht stand ich auf und ging raus. Die Stadt schlief noch und es war sau kalt. Eine Anzeige zeigte 7°, eine andere 3°. Ich ging nochmals ins Zimmer zurück und wagte es um neun Uhr nochmals. Die ersten Bars richteten draussen die Tische. Ich setzte mich in die Bar bei der Pension und trank einen Kaffee. Dort konnte ich das Internet der Pension nutzen. Darauf Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

11 Alcuéscar – Cáceres

Mittwoch 26. März 2014          39.6 km

Trotz der kalten Nacht, oder gerade deswegen, konnte ich ausgezeichnet schlafen. Um sieben stand ich auf. Kurz darauf pochte auch schon der Hospitalero an die Zimmertüre. Vor dem Weggehen machte er unmissverständlich Zeichen, die freiwillige Spende zu bezahlen (die ich bereits am Vorabend vor seinen Augen erledigte). Schliesslich mache er
das gratis und nicht wie diejenigen in Zafra, die alles nur ums Geld machen, wie er am Vorabend uns klarmachte. Zur Unterstreichung der Freiwilligkeit Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

10 Mérida – Alcuéscar

Dienstag 25. März 2014          37.3 km

Ich schlief wieder schlecht. Vor allem schmerzten mir die Knie. Um sechs war Tagwache. Als zweiter verliess ich die Herberge kurz vor sieben. Draussen war es gerade so hell, dass man etwas sehen konnte. Das Aquädukt erkannte man knapp in der Dämmerung. Bis zum Stadtrand ist die Markierung hervorragend. Dann plötzlich fand ich keine Pfeile mehr. Auch Samira, die mir immer einen Pfeil Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

9 Torremejía – Mérida

Montag 24. März 2014          16.7 km

Diese Nacht konnte ich gut schlafen. Markus reiste schon früh ab. Er will 30 Kilometer machen. Ich lief um viertel nach acht los. Es war noch recht frisch aber der Wind blies nur noch wenig. Die Strecke war ereignislos mit Ausnahme einer Baustelle, die aber keine Probleme verursachte. Nach 10 km machte ich eine längere Pause, verpflegte mich und schrieb. Yvon überholte mich in dieser Zeit. Nach ca. einer Stunde erreichte ich Mérida. Über die alte, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

8 Villafranca de los Barros – Torremejía

Sonntag 23. März 2014          29.1 km

Carsten, der schon früh zu Bett ging, hatte wieder eine unruhige Nacht. Um halb vier ging er raus. Ich ging ebenfalls zur Toilette und trank etwas. Als ich wieder im Bett lag, holte er seine Sachen aus dem Zimmer und verabschiedete sich. Ich schrieb noch zwei Emails und schlief nachher nochmals ein. Um sechs stand ich auf und lief um viertel vor sieben los. Draussen war es eisig kalt. Den Buff zog ich mir über die Ohren und behielt in bis Mittag an. Im Ort Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vía de la Plata1, Sevilla-Zamora | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar