Vía de la Plata

Als ersten Jakobsweg wählte ich die Vía de la Plata. Warum gerade diesen Weg? Als ich mich mit dem Gedanken befasste, einen Jakobsweg zu laufen, war für mich klar, der überfüllte Camino Francés kommt für mich nicht in Frage. Die Vía de la Plata bereiste ich schon mit dem Auto und die Gegend gefiel mir damals schon sehr gut. Zudem wollte ich auch Córdoba einbeziehen. Die Recherchen brachten mich dann auf den Mozarabischen Jakobsweg. Der Pilgerführer beschrieb damals diesen Weg mit sehr langen Etappen und wenig Infrastruktur. Als Pilgeranfänger ohne Erfahrung traute ich mir diesen Camino nicht zu und entschied mich für die Vía de la Plata mit Start in Sevilla.

2014 absolvierte ich den ersten Teil von Sevilla bis Zamora

2015 nahm ich den zweiten Teil unter die Füsse von Zamora nach Santiago de Compostela und an den Atlantik. Auf den folgenden Seiten findet ihr den nach Tagebuch nachgeführten nachgeführten Blog.

>>>Teil 1>>>               >>>Teil 2>>>

Plan2