Weizen – Stühlinger Hütte

Sonntag 24. September 2017 km         13.5 km

Die heutige Tour starte ich auf dem Parkplatz der Firma Sto In Weizen/Bahnhof (Stühlingen). Der Himmel ist leicht bedeckt, die Temperatur um die 21° und eher schwül. Auf der alten Strasse laufe ich in den Ortsteil Weizen rein und folge dem Wegweiser Lausheim. Am Ortsende verzweigt sich Strasse. Die linke, auch als Wanderweg markierte, führt dem Tal entlang. Ein eingezäuntes Grundstück, dass von einem Bach durchquert wird, lässt eine kleine (ehemalige?) Fischzucht vermuten. Zumal ein Fisch das Tor verziert. Ein kleines Wasserrad wird vom Bächlein angetrieben. Ein kurzes Stück weiter verlässt der Weg die Strasse. Der (Kalchofenweg?) führt in den Wald hinein. Die Bäume verlieren langsam ihr Laub und das Laufen auf dem Waldweg erzeugt ein Rascheln. Nach 1.5 km ist die Klausenhütte erreicht. Eine Familie ist am Grillen und Spielen. Erstaunt hat mich, dass das Wasser des Brunnens mit «kein Trinkwasser» deklariert ist. 50 m vor der Hütte führt nordwärts ein Waldstrasse den Berg hinauf: Der Schambacherweg. Dieser führt mich auf ein Ebene vor Lausheim. Nach dem überqueren des Lausheimer-Feldes führt der Weg wieder in den Wald.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf einem Stoss Baumstämme mache ich eine kurze Pause. Im Schatten wird es kühl und ich muss mir die Jacke anziehen. Durch das Bannholz in nordöstliche Richtung laufend, stosse ich nach einer Spitzkehre auf den aus Hüfingen kommenden Jakobsweg. Diesem folgend gelangt man zur «Stühlinger Hütte», einer Schutzhütte des Schwarzwaldvereins. Von diesem Aussichtspunkt erblickt man die Wutachfluh und das Wutachviadukt der Sauschwänzlebahn. Der Rückweg verläuft, zum Teil auf schmalem Pfad am Hang des Wutachtals entlang. Von unten hört man das rattern und Pfeifen der Sauschwänzlebahn. Nach knapp vier Stunden, wovon 2 3/4 in Bewegung, erreiche ich nach 13.5 km wieder den Ausgangspunkt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Regionale Touren abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.