Camino 2014 2.Teil

5. Etappe  Monesterio  Beim Abmarsch ist es bewölkt.  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Schinken auf grüner Wiese  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Zwischen Feldmauern durch Eichen-Dehesas 
Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Als mein zukünftiger Stock noch ein Baum war  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Auf dem richtigen Weg  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Über baumlose Weiden 
Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Auf menschenleeren Pfaden  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Durch grüne Landschaften  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Über den Arroyo de Bodión Chico.  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Wegkreuz und Wegweiser mit einer Werbung für eine Unterkunft im nächsten Ort 
Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Ameisen-Camino  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Mit dem neuen Wanderstock lässt's sichs wieder besser laufen  Zwischen Monesterio und Fuente de Cantos  Haziendas  Vor Fuente de Cantos  Fuente de Cantos in Sicht 
Vor Fuente de Cantos  Rast am Wegesrand  Vor Fuente de Cantos  Hier wird anders gepflügt als bei uns  Fuente de Cantos  Zwischen Fuente de Cantos und Calzadilla de los Barros  Einer der fünf Osborne Stiere in der Extremadura, 4m hoch und 150 m² Fläche 
Zwischen Fuente de Cantos und Calzadilla de los Barros  Hier sind die Weinberge flach  Calzadilla de los Barros  Ein Zimmer für 10 Euro in der Pnesion-Restaurante «Los Rodriguez»  Calzadilla de los Barros  Die Wäsche trocknet im Fenster  Calzadilla de los Barros  Festungsartige Kirche aus dem 15.Jh. 
Calzadilla de los Barros  Calzadilla de los Barros  Der Menschenleer Dorfplatz  Calzadilla de los Barros  Das Rathaus  6.Etappe 
Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Dichter Nebel am Morgen  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Ein Bach versperrt den Weg  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Kein Durchkommen links und rechts  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Hier liegen Steine im Wasser 
Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Da blebit nur die Schuhe und Socken ausziehen und durchs kalte Wasser laufen  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Olivenbäume im Nebel  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Am Rande kam man hier noch mit den Schuhen durch  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez 
Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Äusserst selten: Ein Rastplatz, aber zur falschen Zeit  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Mischkultur: Reben und Oliven  Zwischen Calzadilla de los Barros und Puebla de Sancho Pérez  Der Nebel lichtet sich langsam  Vor Puebla de Sancho Pérez  Vor dem Dorf kreuzt der Weg die Bahnlinie 
Puebla de Sancho Pérez  Puebla de Sancho Pérez  Puebla de Sancho Pérez  Plaza España mit Altersheim und Kirche  Puebla de Sancho Pérez  Rathaus an der Plaza España 
Nach Puebla de Sancho Pérez  Brücke über die Eisenbahn  Zafra  Im Bahngelände  Zafra  Alte Weichenstellhebel im Bahngeländ  Zafra  Der alte Bahnhof ist leider am Zerfallen 
Zafra  Altar in der Iglesia de la Candelaria  Zafra  Durchgang zum Alcázar  Zafra  Palacio de los Duques de Feria, heute ein Parador  Zafra  Paradores sind Hotels in meist historischen Gebäuden 
Zafra  Altes englisches Taxi  Zafra  Stierkampfarena  Zafra  Parque de la Paz  Zafra  Bankgebäude 
Zafra  Während der Siesta sind die Strassen leer  Zafra  Plaza Grande  Zafra  Durchgang von der Plaza Grande zur Plaza Chica  Zafra  Eingemeisseltes Längenmass einer Kastilischen Noermal-Elle (83 cm) 
Zafra  Auf der Plaza Chica  Zafra  Lauben um die Plaza Chica  Zafra  Auf der Plaza Chica mit Roland  Zafra  Seriös beim Kaffee (voer oder nach dem Bier!) 
Zafra  Jutta und Roland - hier schmeckt das Bier  Zafra  Die Herberge im ehemaligen Konvent  Zafra  Natürlich mit Storchennest  Zafra  Innenhof des Konvents 
Zafra  Eines der Zimmer mit Daunendecken  Zafra  Aufenthaltsraum für mich alleine  Zafra  Abendspaziergang über die Plaza España ...  Zafra  ... und die Plaza Grande ... 
Zafra  mit einem Schlummerbecher auf der Plaza Chica  7. Etappe  Zafra  Torre de San Francisco, der einzige Rest eines Klosters  Zwischen Zafra und Los Santos de Maimona  Die «Passhöhe» iat erreicht 
Vor Los Santos de Maimona  Blick auf das Dorf  Los Santos de Maimona  Los Santos de Maimona  Die Solarzellen liefern heute wenig Strom  Los Santos de Maimona  Gut markiert, trotzdem eine Abzweigung verpasst. Aber sofort wieder auf den rechten Weg gewiesen. 
Los Santos de Maimona  Iglesia de Nuestra Señora de los Ángeles  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Keine Vorzeigefinka  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Ziehbrunnen  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  in Einerkolonne 
Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Selbstportrait, neudeutsch; Selfi  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Weiter durch Olivenhaine  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Der rote Teppich ist ausgerollt  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Wegmarkierung in der Extremadura: Oben der Arco die Cápara, Gelb-grün = auf der original Rämerstrasse,  Grün = Römerstrasse, aber nicht begehbar, gelb = abseits der Römerstrasse 
Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Wasserspeicher überragt das flache Land  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Verfallenes Haus  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Die Markierungssteine sind eine gute Sitzgelegenheit. Die Wasserflasche ist aber nicht von mir  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Der Weg führt über die Gleise 
Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Die Markierungssteine sind eine gute Sitzgelegenheit, auch der Schäfer weiss das.  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Unterschiedliche Rebereziehungen: Hier Stockkultur  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Hier Spaliererziehung  Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Einige treiben schon aus 
Zwischen Los Santos de Maimona und Villafranca de los Barros  Villafranca de los Barros  Villafranca de los Barros  Villafranca de los Barros  Bach und Spielplatz 
Villafranca de los Barros  Mit Jutta und Roland beim Zvieri  8. Etappe  8. Etappe  Villafranca de los Barros  Ermita de la Coronada im Morgenlicht  Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Mit so langen Beinen giinge es schneller 
Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Heute ist eine Flchetappe angesagt  Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Trotz Sonnenschein weht ein eiskalter Wind  Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Entlang des Weges hat es Reben und ...  Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Reben und ... 
Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Reben  Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Meistens geradeaus mit zwei oder drei Richtungsänderungen.  Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Infotafel  Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Der 70 jährige Franzose Yvon 
Zwischen Villafranca de los Barros und Torrmejía  Kleines Römerbrücklein  Torrmejía  Die Herberge im Palacio de los Mexía (15.Jh)  Torrmejía  Torrmejía 
Torrmejía  Iglesia de la Purísima Concepción  Torrmejía  Torrmejía  Abendessen in der Herberge mit Markus, Yvon, Roland und Jutta  9. Etappe 
Zwischen Torremejía und Mérida  Kein Turm ohne Storchennest, Wasserspeicher  Zwischen Torremejía und Mérida  Die Eisenbahnlinie wird wieder überquert  Zwischen Torremejía und Mérida  Das Ziel des Weges  Zwischen Torremejía und Mérida  Auf den Landstrassen herscht wenig Verkehr 
Zwischen Torremejía und Mérida  Das Püppchen als Wegmarkierung...  Zwischen Torremejía und Mérida  Zwischen Torremejía und Mérida  Achtung: Die Reben schlagen aus!  Zwischen Torremejía und Mérida  Mérida ist in Sicht 
Zwischen Torremejía und Mérida  Meckerecke = Ziegenfarm  Mérida  Die römische Brücke von Mérida. 800 mlang mit 50 Bogen.  Mérida  Bis 1991 rollte der Verkehr über diese Brücke.  Mérida  Die Wölfin mit Romolus und Remus, den Gründern Roms 
Mérida  Mit Yvon warte ich auf die Hospitalera  Mérida  Mérida  das spanische Rom  Mérida 
Mérida  Tempel der Diana  Mérida  Tempel der Diana  Mérida  Maurische Alcazaba  Mérida  Trajanbogen 
Mérida  Abendspaziergang über die Plaza de España  Mérida  Herberge  10. Etappe  Mérida  Acueducto de los Milagros in der Morgendämmerung 
Mérida  Das Acueducto de los Milagros versorgte die römische Stadt mit Wasser.  Stausee Proserpina  Ein Tourist macht dieses Foto für mich  Stausee Proserpina  Nebel liegt über dem See  Stausee Proserpina  Der Stausee wurde von den Römern angelgt 
Stausee Proserpina  Römische Staumauer  Stausee Proserpina  Zwischen Mérida und El Carrascalejo  Stolzer Stier  Zwischen Mérida und El Carrascalejo  Spanische Pilgergruppe 
Zwischen Mérida und El Carrascalejo  Kühe in der Dehesa  El Carrascalejo  El Carrascalejo  El Carrascalejo  Ein 70-Seelen Dorf  El Carrascalejo  Alles fängt klein an 
vor Aljucén  zwischen Aljucén und Alcuéscar  Ein Weier voller weisser Blüten  zwischen Aljucén und Alcuéscar  zwischen Aljucén und Alcuéscar  Jungviehweide 
zwischen Aljucén und Alcuéscar  Der Weg war meistens gut passierbar  zwischen Aljucén und Alcuéscar  Alcuéscar  Innenhof im Konvent  Alcuéscar  Herberge im Konvent 
Alcuéscar  Konvent  Alcuéscar  Abwaschen nach dem Nachtessen  Alcuéscar  In der eiskalten Zelle habe ich ausgesprochen gut geschlafen